Ihr Warenkorb ist leer.
 

Steine schleifen

Schleifen von Hand

Hier unterscheidet man grundsätzlich zwischen Schleifen von Hand und maschinellem Schleifen. Beim händischen Schleifen verwendet man loses Siliziumkarbid mit wenig Wasser auf einer Glas- oder Metallfläche, um Planschliffe herzustellen. Man beginnt mit grobem Korn wie z.B. K 80 und schleift bis K 600 bzw. K 1200 hinauf. Danach kann der Stein auf einem Poliermedium wie z.B. Filz, Leder, Jeansstoff, Polierscheibe, Polyurethan, Holz mit Polieroxyden (Ceroxyd, Aluoxyd, Zinnoxyd und andere) unter Zugabe von wenig Wasser poliert werden. Gut eignen sich auch feinstkörnige Diamantpasten zum Polieren.

 

Maschinelles  Schleifen

Hier werden u.a. folgende Methoden/Maschinen angewendet:

  • Planschliffmaschinen, Dünnschliffmaschinen
  • Räderschleifmaschinen
  • Schleifen mit losem Korn auf gehärtetem Metallteller (Stahl oder Guss bei niedrige Drehzahl)
  • Spiratoren, Trommelschleifmaschinen (Schleifen, Polieren, entgraten)
  • Nasswinkelschleifer mit Diamantpads
  • Carvingwerkzeuge (Handschleifgerät z.B. Dremel)
  • Facettiermaschine für horizontales/ vertikales Schleifen